Guinea-Bissau 2002-2003

Johannes Augel – Guinea-Bissau: Politik, Wirtschaft, Soziales (2002 – Anfang 2003)   Überblick in Stichworten Allgemeine Angaben, Einleitung, Verfassung, Parlament aufgelöst, Neuwahlen anberaumt, Gemeinderatswahlen, Haushaltsplan, Regierung, Regierungspartei PRS, Oppositionsparteien, „Erklärung

Amilcar Cabral

Amilcar Cabral (A.C.)   – Sein Leben in Stichworten – Zusammenstellung nach Angaben des BERTELSMANN-LEXIKONS (1991, Bd. 3), der BROCKHAUS – Enzyklopädie in 24 Bänden (1996, 4. Bd.) sowie eigenen

Konflikt des 7. Juni

Guine-Bissau ka pudi muri!‘ Guine-Bissau ka pudi kaba! Guinea-Bissau darf nicht sterben! Guinea-Bissau darf nicht untergehen!   Moema Parente Augel, Universität Bielefeld (Übersetzung des portugiesischen Textes von Gertrud Achinger)  

Kurzinformationen

Geographische Lage: Westafrika Unabhängigkeit: 24.9.1973 Fläche: 36 125 km² Hauptstadt: Bissau Bevölkerungszahl: ca. 1,2 Mio Amtssprache: Portugiesisch Zweitsprache: Crioulo Staatsform: Präsidialrepublik seit 1984, seit 1991 Mehrparteiensystem Präsident: Malam Bacai Sanhá